Fallstudie

Drei Facharztpraxen berichten: LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen Test unterstützt etablierte Testkonzepte mit schnellen und genauen Ergebnissen

Dr. med. Tobias Koerner

Praxis Dr. med. Tobias Koerner

Nach medizinischer Ausbildung und ärztlicher Tätigkeit in der Traumatologie absolvierte Dr. Koerner ab 2012 seine Ausbildung als Facharzt für Allgemeinmedizin an verschiedenen Kliniken und schloss diese im Jahr 2016 erfolgreich ab. Noch im selben Jahr eröffnete er seine hausärztliche Praxis in Leipzig, die er mit derzeit acht Mitarbeitern betreibt. Wichtig ist ihm, seinen Patienten mithilfe von herausragender medizinischer Kompetenz und Verwendung modernster Technik eine möglichst umfängliche Diagnostik und Behandlung anzubieten und damit die Wartezeiten und Wege für Patienten so kurz wie möglich zu halten. Unterstützt wird Dr. Koerner hierbei von zwei ärztlichen Mitarbeiterinnen, zwei medizinischen Studenten in Weiterbildung sowie durch 4 medizinische Fachangestellte. Im Vordergrund steht außerdem die medizinische Wissensvermittlung. So ist seine Praxis Lehrarztpraxis der Universitätsmedizin Leipzig und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die bestmögliche Qualifizierung von Medizinstudenten.

„Unsere Patienten stehen für uns im Mittelpunkt. Für sie wollen wir die Wartezeiten und Wege so kurz wie möglich halten. Dabei hilft uns unter anderem eine professionelle Planung sowie modernste und digitale Technik für die medizinische Diagnostik inklusive der LumiraDx Platform, mit der wir eine zuverlässige und schnelle Diagnostik direkt am Patienten anbieten können und deren Ergebnisse nahtlos in unsere Praxissoftware fließen.“
-Dr. med. Tobias Koerner, Leipzig

Dr. med. Tobias Koerner

Das SARS-CoV-2 Schnelltestkonzept

Die Praxis bietet eine Infekt-Sprechstunde in einem eigens hierfür eingerichteten Sprechzimmer an, die werktäglich von einer ärztlichen Mitarbeiterin unter Berücksichtigung strenger Hygienevorschriften durchgeführt wird. Patienten mit jeglicher Infekt-Symptomatik werden hier nach telefonischer Anmeldung und erfolgtem Einverständnis in einem streng durchgetakteten Zeitplan einbestellt. Den Patienten wird ein Nasalabstrich entnommen und sie verlassen nach der Entnahme direkt wieder die Praxis. Parallel dazu wird die gewonnene Patientenprobe mit dem SARS-CoV-2 Antigen Test auf der LumiraDx Platform getestet. Die Patienten erhalten nach kurzer Zeit einen Anruf, mit dem sie über Ihr Ergebnis informiert werden. Bei einem negativen Ergebnis können die Patienten beruhigt Ihrem Alltag nachgehen oder auf Wunsch für eine anderweitige Diagnostik oder Behandlung in die normale Sprechstunde überführt werden.1 Voneinander getrennte Räumlichkeiten und die strikte organisatorische Planung erlauben eine zeitliche und räumliche Trennung der Infekt-Sprechstunde vom eigentlichen Praxisbetrieb. Nur bei schwer-symptomatischen Patienten, bei denen zudem ein konkreter Verdacht auf eine COVID-19-Erkrankung vorliegt, wird in einigen Fällen direkt ein Abstrich für eine PCR-Testung im Labor durchgeführt. Auch die Mitarbeiter der Praxis nutzen das Schnelltestangebot mindestens einmal in der Woche, um sich ihres COVID-19-Status zu vergewissern. Zudem bietet die Praxis im Rahmen der aktuellen Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums die sogenannte „Bürgertestung“ mit Antigen-Schnelltests an.

Warum der LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen Test?
„Die Testung mit dem SARS-CoV-2 Antigen Test gibt unserem Praxisteam ein enormes Sicherheitsgefühl. Die hoch-sensitive Antigen-Testung hat sich bei uns etabliert, da negative Testergebnisse sowohl bei Patienten als auch bei Mitarbeitern eine Ansteckungsgefahr mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen. Die schnelle und einfache Testdurchführung auf der kleinen LumiraDx Platform passt gut in unsere Praxisabläufe und unsere Patienten schätzen die kurzen Wartezeiten bis zum Vorliegen ihres Testergebnisses. Zudem können wir auf dem Gerät auch weitere Laborparameter, wie z.B. INR und D-Dimer testen. Für uns ist ein modernes, anbindbares Point-of-Care-System, mit dem wir möglichst viele verschiedene hoch-qualitative Tests mit kurzer Wartezeit unter Verwendung patientenfreundlicher Probentypen (z.B. Nasalabstrich oder Kapillarblut aus der Fingerbeere) durchführen können, optimal.“

Dr. med. Barbara Buchali

Praxis Dr. med. Barbara Buchali

Frau Dr. Buchali ist Fachärztin für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde (HNO) und betreibt Ihre Privatarztpraxis seit 2007 im Stadtzentrum von München. Ihre langjährige medizinische und operative Ausbildung in der Klinik und die stetige Kompetenzerweiterung durch Fort- und Weiterbildung sowie ihre Praxiserfahrung ermöglichen es Ihr, ihren Patienten mit sehr umfangreichen Fachkenntnissen zur Seite zu stehen. Zusätzlich arbeitet Frau Dr. Buchali als begutachtende Ärztin und verfügt darüber hinaus über die Zusatzbezeichnungen Allergologie, Akupunktur, Naturheilverfahren und ist Hygienebeauftragter Arzt und ABS-Experte (Antibiotic-Stewardship). Ein weiteres Spezialgebiet ihrer Arbeit ist zudem die Schwindeldiagnostik, die sie, neben den genannten Fachbereichen, auf höchstem wissenschaftlichen Niveau betreibt.

„Jeder Patient, der in meiner Praxis vorstellig wird, kann potenziell SARS-CoV-2-infektiös sein. Deshalb verfolgen wir ein strenges Hygiene- und -Schnelltestkonzept zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern. Damit können wir die medizinische Versorgung durchgehend gewährleisten. Mit dem LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen Test haben wir eine sehr gute technische Lösung mit hoher Zuverlässigkeit gefunden, die zudem bei den Patienten sehr gut ankommt, da ein aussagekräftiges Ergebnis aus einem einfachen Nasalabstrich auf dem High-Tech-Gerät bereits nach kurzer Zeit zur Verfügung steht.“
-Dr. med. Barbara Buchali, München

Practice-Barbara Buchali

Das SARS-CoV-2 Schnelltestkonzept

Mit einer reinen Bestellsprechstunde sorgt die Privatarztpraxis für einen gezielten Patientenfluss. Mit der Einhaltung strenger Hygieneregeln und der räumlichen Trennung der Patienten wird für einen maximalen Infektionsschutz gesorgt. Grundsätzlich werden alle Patienten zunächst als potenziell infektiös eingestuft. Sie erhalten eine Messung der Körpertemperatur vor Zutritt zu den Praxisräumen. Zudem wird bei Patienten mit jeglicher Infekt-Symptomatik nach erfolgter Aufklärung und Einverständnis des Patienten zusätzlich ein Abstrich für die Durchführung eines SARS-CoV-2 Antigen Tests auf der LumiraDx Platform entnommen. Die Untersuchung von potenziell infizierten Patienten wird grundsätzlich mit voller Schutzausrüstung in einem von der normalen Sprechstunde separierten Behandlungsraum durchgeführt. Frau Dr. Buchali führt zunächst die initiale endoskopische Untersuchung durch und entnimmt dann eine nasale Abstrichprobe, die dann von einer medizinischen Fachkraft entgegengenommen und getestet wird. Bei einem positiven Ergebnis folgt eine Meldung an das Gesundheitsamt, die Veranlassung eines PCR-Bestätigungstests im Labor und die unverzügliche Einleitung der häuslichen Quarantäne bzw. Isolierung. Bei einem negativen Testergebnis wird der Patient als „nicht infektiös“ bzgl. SARS-CoV-2 eingestuft.1

Warum der LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen Test?
„Als Privatarztpraxis kann ich mir ein bisschen mehr Zeit für meine Patienten nehmen, um diese umfassend wahrzunehmen und mit einer informierten, hochqualitativen Diagnostik und Therapie zu versorgen. Ich habe mich gezielt für die LumiraDx Platform entschieden, da ich einen modernen technischen Ansatz mit entsprechender Präzision und Genauigkeit ähnlich der eines Laborgerätes für meine Praxis präferiere. Im Gegensatz dazu erfüllt die sogenannte Lateral-Flow-Methode meine Qualitätskriterien an die Schnelldiagnostik leider nur ungenügend. Bei diesen Tests ist die visuelle Testlinie auf der Testkassette häufig nur undeutlich zu erkennen, was eine korrekte und sichere Zuordnung des Ergebnisses erschwert.“

Dr. med. Rudolf Thiele

Praxis Dr. med. Rudolf Thiele

Dr. Rudolf Thiele ist seit 2009 Hausarzt mit eigener Niederlassung und war zuvor viele Jahre an den Universitätskliniken Heidelberg und Essen ärztlich tätig. Er beschäftigt derzeit 7 Mitarbeiter und betreibt neben seiner im ländlichen Modautal-Brandau ansässigen Hauptpraxis noch eine weitere Zweigpraxis. Unterstützt wird Dr. Thiele bei der Versorgung seiner Patienten durch zwei ärztliche Mitarbeiterinnen, davon eine Ärztin in Weiterbildung sowie durch 5 medizinische Fachangestellte. Sowohl für die Betreuung der Patienten als auch für die Tätigkeit als Weiterbildungsstätte für Allgemeinmedizin steht das ärztliche und technische Know-how des Praxis-Teams im Fokus der täglichen Arbeit. Die Praxis deckt das gesamte Spektrum allgemeinmedizinischer Diagnostik und Therapie mit modernster apparativer Technik ab und sorgt damit für eine umfassende, wohnortnahe medizinische Versorgung der Patienten im ländlichen Raum.

„Bei der COVID-19-Antigentestung im Rahmen unseres Testkonzepts steht bei uns die Qualität der Tests im Vordergrund. Im Vergleich zu den einfachen Lateral-Flow-Tests haben wir uns für einen Point-of-Care-Test mit niedriger Nachweisgrenze und hoher Gesamtgenauigkeit entschieden. Wir vertrauen auf die aktive und präzise kontrollierte Testdurchführung des SARS-CoV-2 Antigen Tests im LumiraDx-Gerät, das auf den Prinzipien von Laboranalysesystemen basiert.“
-Dr. med. Rudolf Thiele, Modautal-Brandau

Dr. Thiele-nurse

Das SARS-CoV-2 Schnelltestkonzept

Die Praxis bietet ihren Patienten werktäglich die Möglichkeit an, sich mit Hilfe des LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen Tests auf eine eventuelle SARS-COV-2-Infektion untersuchen zu lassen. Die Tests werden im Rahmen einer Infekt-Sprechstunde nach erfolgtem Einverständnis und telefonischer Terminvergabe bei Patienten mit jeglicher Infekt-Symptomatik durchgeführt. Im Auftrag der KV übernimmt die Praxis zudem die wöchentliche Testung von Lehr- und Erziehungspersonal. Nach Vorbild eines Drive-In wird den Personen im Auto sitzend ein Abstrich durch eine medizinische Fachkraft entnommen und in der Praxis direkt mit dem SARS-CoV-2 Antigen Test auf der LumiraDx Platform getestet. Da das Testergebnis bereits in weniger als 12 Minuten vorliegt, können die Patienten im Auto auf die Mitteilung des Ergebnisses warten. Bei einem positiven Ergebnis wird zur Bestätigung ein PCR-Test im Labor veranlasst. Auch die Mitarbeiter der Praxis werden einer mindestens wöchentlichen Testung unterzogen, um eine größtmögliche Sicherheit für das gesamte Team zu gewährleisten.

Warum der LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen Test?
„Negativ ist auch negativ – nach mehrmonatiger Erfahrung mit dem LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen Test hatten wir bisher noch keinen einzigen Fall, bei dem ein negatives Point-of-Care-Antigen-Ergebnis einem Infektionsgeschehen zugeordnet werden konnte. Dies schafft viel Vertrauen in unser Schnelltestkonzept und gibt uns Sicherheit dabei, die Patienten nach einem negativen Antigentestergebnis auch als „Test-negativ“ zu behandeln. Außerdem ist die einfache Entnahme des Nasalabstrichs im Vergleich zu einem unangenehmen Nasen-Rachenabstrich deutlich angenehmer für unsere Patienten. Unser Praxisteam hat zudem die einfache und intuitive Anwendung des Systems überzeugt - wie bei einem Smartphone führt das Display des Testgerätes den Anwender Schritt für Schritt durch die Testdurchführung. Wir wünschen uns eine Erweiterung von verfügbaren Tests auf der LumiraDx Platform, die wir z.B. zur Unterstützung schneller Differentialdiagnosen verwenden wollen.“

1 Das Ergebnis des LumiraDx SARS-CoV-2 Ag Tests sollte nicht als alleinige Entscheidungsgrundlage bezüglich Behandlung oder Fallmanagement verwendet werden. Zur Bestätigung des Infektionsstatus ist eine klinische Korrelation des Testergebnisses mit der individuellen Anamnese und anderen diagnostischen Informationen erforderlich.
 
Wenn Sie mit der LumiraDx Platform und dem SARS-CoV-2 Ag Test testen, lesen Sie bitte das LumiraDx Platform-Benutzerhandbuch und die Gebrauchsanweisung des LumiraDx SARS-CoV-2 Ag Teststreifens, bevor Sie einen Test durchführen.
 
Die hier gezeigten Ergebnisse sind spezifisch für die Gesundheitseinrichtungen und können von den Ergebnissen anderer Einrichtungen abweichen.
 
Copyright Pictures by Barbara Buchali, Tobias Koerner, Rudolf Thiele